Laila El Omari - Die Autorin über sich

Als Schülerin habe ich mit wenig Ausdauer immer mal Bücher begonnen, erst sehr ambitioniert, aber meist war schon nach wenigen Seiten die Luft raus. Meinen ersten ernsthaften Schreibversuch habe ich 2001 gestartet und 2003 beendet, daraus wurde "Die englische Erbin", das 2006 bei Knaur erschienen ist. Weitere Romane folgten, und seit 2016 bin ich unter dem Pseudonym Anna Jonas unterwegs und habe mir mit der Geschichte um das "Hotel am Drachenfels" einen kleinen Traum verwirklicht und über mein geliebtes Siebengebirge geschrieben. 2017 folgte unter dem Pseudonym Nora Elias der Roman "Antonias Tochter" für den ich den Delia-Literaturpreis 2018 bekommen habe.