Linda K. Heyden - Die Autorin über sich

Geboren und aufgewachsen bin ich in Rheinland-Pfalz, zwischen Rhein und Westerwald.
Mein erster schriftstellerischer Anlauf im Alter von 11 Jahren („Das Mädchen Bobby und ihr Pony“) fand durch das vernichtende Urteil meines älteren Bruders ein jähes Ende.
Der nächste Versuch ließ lange auf sich warten
Inzwischen absolvierte ich eine Ausbildung zur Hotelfachfrau, zog von Rheinland-Pfalz um nach Berlin und arbeitete u.a. als Vorstandsassistentin in Hotels und Wirtschaftsunternehmen. In einer Auszeit absolvierte ich einen Sprachkurs an der Universität Kalifornien und arbeitete als Freiwillige („Volunteer“) beim Forest Service in Oregon, wo ich Fische und Eulen zählte und jahrhundertealten indianischen Müll durchsuchte.
Zurück in Berlin änderte ich meine berufliche Ausrichtung komplett.
Ich studierte Diplom-Psychologie, jobbte als Kellnerin und absolvierte Ausbildungen in Gestalttherapie und zur Psychologischen Psychotherapeutin (TP).
Heute arbeite ich in eigener Praxis und lebe mit meinem Mann in Berlin-Friedenau.

Bei meinem nächsten Roman habe ich meinen Bruder nicht mehr um seine Meinung gefragt.
Mit der Veröffentlichung der Nacht-Patrouille habe ich eine Reihe romantischer Vampir-Romane gestartet: Novembermond und Dezemberglut sind in den Jahren 2012 und 2013 im Sieben-Verlag erschienen. Zurzeit schreibe ich am dritten Band.

Das Verbindende zwischen Literatur und Psychotherapie sehe ich im Ausdruck von Gefühlen, in der Entwicklung von Beziehungen und Berührung durch Sprache. Ich bin froh und dankbar, in diesen herausfordernden und erfüllenden Berufen arbeiten zu dürfen.