Silvia Gillardon - Die Autorin über sich

Ich bin unterwegs. Geboren als Deutschschweizerin mit romanischen Wurzeln, pendle ich seit vielen Jahren zwischen See und Meer, zwischen Zürich und Ligurien, zwischen Staffelei und Schreibtisch.

Seit ich meine Kunst 1977 öffentlich machte, haben stets Texte meine Bilderausstellungen begleitet. Die Seite http://www.gillardon.com/ gewährt einen Blick ins Atelier und auf die bildende Kunst.

Anfänglich erschienen die Schriften im Bild integriert, später eigenständig, schlussendlich in Buchform, als Lyrikbände. Eine Zeitlang, nämlich während meiner Tätigkeit als freie Journalistin für verschiedene Zeitschriften und als Redaktorin einer Schweizer Tageszeitung, war das Schreiben meine Haupttätigkeit. In dieser Lebensphase ist auch der erste Short-Story-Band, eigentlich eine Kolumnensammlung, Josefines Flugstunden, entstanden. Der erste Roman "Der Zweitliebste" (mit Schauplatz Ligurien) ist 1998 bei Ullstein erschienen.

Themenschwerpunkt meiner oft etwas ironischen Erzählungen und Romane sind "Frau, Beziehung, Familie, Psychologie, Reisen. Ein Gebiet, das wir besonders am Herzen liegt, ist Italien. Und so bewertet denn auch die FAZ im März 2007 meinen Roman "Die Frau im Glashaus" als "Ligurien-Roman mit hohem Wiedererkennungswert".