Veronika Rusch - Die Autorin über sich

Veronika Rusch ist Jahrgang 1968. Sie studierte Rechtswissenschaften und Italienisch in Passau und Rom und arbeitete als Anwältin in Verona, sowie in einer internationalen Anwaltskanzlei in München, bevor sie sich selbständig machte. Heute lebt sie als Schriftstellerin mit ihrer Familie in ihrem Heimatort in Oberbayern.

Neben Romanen schreibt sie Theaterstücke für Erwachsene und Kinder sowie Dinner-Krimis.

Mit ihrer Krimikurzgeschichte „Hochwasser“ erhielt sie 2009 den zweiten Preis im Agatha-Christie-Krimiwettbewerb.

Unter dem Pseudonym "Franziska Weidinger" erscheinen seit 2013 bayerisch-schräge Romane, in denen es um den ganz normalen Wahnsinn des Lebens auf einem Dorf, um Freundschaft und Poesie und immer auch ein bisschen um die Liebe geht. Mit ihrem ersten Roman in dieser Reihe, "Keine Sau hat mich lieb", wurde sie für den DeLiA-Romanpreis 2013 nominiert. www.franziska-weidinger.com

Ihr aktuellen Roman "Liebe auf drei Pfoten", eine Liebeserklärung an Rom, Katzen und das Leben, ist unter dem Pseudonym "Fiona Blum" erschienen. www.fiona-blum.de